April 2020 I Grovana importiert Schutzmasken

microbee

Kommunikation I PR

Journalismus I Text

 

Just in time: Baselbieter Uhrenhersteller verkauft günstige Schutzmasken

Medienmitteilung von Grovana AG:

Baselland, 6. April 2020 I Mit der Ausbreitung des Coronavirus steigt auch der Bedarf an Schutzmasken in der Schweiz. Grovana AG im Kanton Baselland importiert CE-zertifizierte Hygiene- und Schutzmasken von ihren chinesischen Zulieferern. Die erste Lieferung wird nach Ostern eintreffen.


Die Corona-Krise ist für alle Unternehmen weltweit eine turbulente und unsichere Zeit. So auch für den Baselbieter Uhrenhersteller Grovana. Er unterhält seit vielen Jahrzehnten enge Geschäftsbeziehungen zu China. In den letzten Wochen hat die Firma unzählige Angebote von Hygiene- und Schutzmasken erhalten. Seitdem der chinesische Staat der Produktion von solchen Hygieneartikeln erste Priorität eingeräumt hat, dürfen die Schutzmasken KN95/FFP2 und Hygienemasken exportiert werden.


Transport-Engpass


Grovana kennt die Produzenten genau und weiss, wie der Einkauf und die Logistik mit den Chinesen möglichst schnell und zuverlässig abgewickelt werden kann: «Wir müssen die Masken vorfinanzieren, bevor sie in der Schweiz eintreffen und verkauft sind. Zudem ist es in dieser schwierigen Zeit eine Herausforderung, verfügbare Transportkapazitäten zu finden», sagt Christopher Bitterli, Inhaber und Geschäftsführer der Grovana AG. Doch die erste Bestellung ist getan und die Schutzmasken sollen schon bald in der Schweiz eintreffen. Christopher Bitterli sagt dazu: «Wir möchten vor allem Spitäler, Kantone und Gemeinden sowie das Gewerbe ansprechen, welche die Masken in ihren Netzwerken verteilen können.» So wollen sie Masken an 1000 Stück oder mehr ausliefern, denn die Firma hat nicht die Kapazitäten, um Kleinstmengen zu versenden.


In acht Tagen die ersten 600'000 Masken


«Wir wollen in erster Linie helfen, diesen Virus möglichst schnell einzudämmen», so das Team von Grovana. In acht Tagen sollen die ersten 600'000 Masken in der Schweiz eintreffen. Der grösste Teil der bestellten Ware ist bereits verkauft. Die Firma hat eine kleinere Menge organisiert, welche die Ad-hoc-Nachfrage abdecken soll. Aktuell ist noch lieferbare Ware an Lager. Hygiene- und Atemschutzmasken werden fortwährend bestellt und der Transport in die Schweiz ist organisiert. Grovana bietet Hygienemasken sowie die Atemschutzmasken KN95/FFP2 an. Die Masken werden bewusst für den europäischen Markt hergestellt und fehlen nicht in China. Die Bestellungen werden via E-Mail und Telefon entgegengenommen.


Pressekontakt und Bestellungen

Mark Bitterli
E-Mail: info@grovana.ch
Telefon: 079 404 23 27




Investoren_Geld_schweizer_Franken

Über Grovana AG


Die Firma Grovana Uhrenfabrik AG mit Sitz in Tenniken / Baselland ist ein weltweit aktives Unternehmen der Schweizerischen Uhrenindustrie. Wir produzieren hochwertige Uhren mit dem Label «Swiss Made» für unsere Marken Grovana und Swiss Alpine Military. Diese Produkte werden auf allen Kontinenten mittels unserer fast 70 exklusiven Vertriebspartnern verkauft.

Das Traditionsunternehmen wurde 1924 gegründet und beschäftigt 30 Mitarbeitende. Unsere Uhren werden in der eigenen Produktion zusammengesetzt. Das Sortiment besteht in erster Linie aus Quarzuhren, wird aber durch ein attraktives Angebot von mechanischen Uhren abgerundet. www.grovana.ch


Bild-Downlaod: Christopher Bitterli, Inhaber und Geschäftsführer Grovana AG

microbee

GmbH

© Copyright.

All Rights Reserved.

Adresse


microbee GmbH

Niderholzstrasse 38

6062 Wilen


microbee

Weberstrasse 3

8004 Zürich

Kontakt


regula@microbee.com

Tel: +41 79 321 70 47