4 I Vancouver - Zombietown

microbee

Kommunikation I PR

Journalismus I Text

 

Vancouver - Zombietown


Endlich geht's los

Nachdem wir nun also nicht die neuen Instagram-Stars werden und uns auch nicht in 5-Sterne-Hotels gratis rumtreiben können, müssen wir wohl oder übel campen.


Schlamping anstatt Glamping also, Dosenravioli statt Seefood im fancy Resti (wobei eine Angelrute haben wir auch dabei) und Unterwäsche in der Dusche waschen, anstatt teure Services zu nutzen. Ich hatte eine wunderbare Idee, um die Reise schon günstig zu starten: Wir campen bereits in Vancouver, wo wir unsere Reise beginnen, Motorräder kaufen und alles vorbereiten. Urban Camping hiess das Airbnb von Dianne, die ihr kleiner, abgefuckter Backyard in der Nähe von Gastown mit Zelten für dumme Airbnb-Gäste vollgestellt hat.


Klar, wir hatten ein Dach über dem Kopf, aber bei 14 Grad und Regen, kam die Freude über diese Urban Camping-Erfahrung gar nicht erst auf. Nachdem ein Leck in der Decke am zweiten Tag den ganzen Koffer (den wir dort verschenken wollten) inklusive Drohne unter Wasser setzte, war es uns zu blöd und wir sagten "Tschüss Whitetrash, wir suchen uns was Netteres". Zuerst kauften wir aber noch eine neue Drohne, die Lady Dianne zum Glück anstandslos bezahlte.

Die Verkäufer waren wie aus dem Bilderbuch: Dave mit der BMW behandelte sein Bike wie eine Kostbarkeit und war sichtlich traurig, dass er Abschied nehmen musste. Der Frührentner Scott war eher Typ Abenteuer-Georg-Clooney und er verkaufte die V-Strom, weil er eine BMW GS gekauft hatte. Er und seine Frau wollten uns gleich bei sich im schönen North Vancouver beherbergen. Wir - typisch Schweizer - lehnten dankend ab und mietete eine Wohnung in der Nähe. Hier machten wir auch die Motorradversicherung - total unkompliziert in einem Shoppingcenter bei einem Autoplan Dealer. - 15 Minuten und die Sache war geritzt. Zu beachten ist, dass man in Kanada überall ziemlich viel Taxes bezahlt. Auch auf den Kaufpreis eines Motorrads. Im Vertrag sollte man deshalb einen tieferen Preis angeben, um so Steuern zu sparen. Zur Feier des Tages, blieben wir gleich in der guten Gegend Richtung Glass Mountain. Vancouvers Hausberg ist phänomenal, hier wohnen die Vancouvi-Bergler, fast so chic wie die in Zürich. Die Schönen und Reichen, die mit deutschen Autos, TESLAs oder riesigen Pick-ups und ganz wichtig: mit Hund, der aus dem Fenster schaut. Am nächsten Morgen gingen wir an der frischen Luft und mit Sonne (endlich) im Gesicht joggen, bevor wir uns auf den Weg Richtung Vancouver Island machten.


Sehr zu empfehlen ist übrigens die Highway-Bibel "Destination Highway". Die gibt's für British Columbia, Washington und California. Leider ist die Webseite davon unbrauchbar und die Guides in Buchform schwierig zu erhalten.

Wir zogen also weiter, immer noch mit einem Bild der Stadt im Kopf: Chinatown und Zombies. Diesen Eindruck liess uns die ersten zwei Tage nicht los. Auf unserem Heimweg, der E. Hasting Rd. entlang, sah es aus wie am Set von Walking Dead. Die offene Drogenszene dort ist krass.


Währenddessen suchten wir Motorräder und neue Unterkünfte, liefen also oft im Seich rum, bis wir die Mobi-Bikes entdeckten. Die Touri-Bikes funktionieren ähnlich wie in Zürich, nur dass es einfach eine Marke gibt und deshalb viel besser funktioniert. Wir fuhren also mit diesen Velos in bessere Gegenden, wo unsere potentiellen Motorbikes auf uns warteten. Diese kauften wir bereits zwei Tagen nach Ankunft, Reto bewies offenbar bei den Vorabklärungen auf Craigslist ein gutes Händchen. Er entschied sich für eine BMW GS 1200 für 6800 kanadische Stutz, ich blieb meiner Marke treu und kaufte eine Suzuki V-Strom 1000 für 5400 CAD. Wir hatten das Geld bereits in der Schweiz organisiert. Cash kommt bei Privaten gut an und wir konnten die Preise noch ziemlich drücken.

Stanley Park West Vancouver: Australier und Singer/Songwriter Xavier Rudd gibt ein Konzert mit Mukis und Didgeridoo. West Vancouver um die Deman-Street ist sehr hübsch und friedlich, Leute trinken IPAs und essen Hipster-Zeug.

microbee

GmbH

© Copyright.

All Rights Reserved.

Addressen


microbee GmbH

Niderholzstrasse 38

6062 Wilen


microbee c/o Leitwert

Weberstrasse 3

8004 Zürich

Kontakt


regula@microbee.com

Tel: +41 79 321 70 47